Menu

Tipps zur Produktpflege von Teleskopleitern

Im eigenen Haus gibt es eigentlich immer etwas zu tun, zu hämmern und zu klotzen. Vor allem im Sommer merkt man, wie draußen im Garten eigentlich alles verbessert werden muss; der eigene Schuppen ist schon fast komplett kaputt, oben am Baum muss ein neues Vogelhaus hin und allgemein muss irgendwie alles einmal erneuert werden. Neben den passenden Werkzeugen, die natürlich in keinem Haushalt fehlen dürfen – wie Hämmer, Nägel oder Bohrer – braucht man für solche Unternehmungen natürlich vor allem eines: eine gute Leiter. Während normale Leitern sicher ihren Zweck erfüllen, gibt es manchmal Momente, da wünschte man sich, man hätte eine etwas längere Leiter – und genau für diesen Zweck gibt es die Teleskopleitern. Diese etwas längeren Leitern können ausgezogen und auf verschiedene Längen eingestellt werden, um wirklich überall hinzukommen. Das bedeutet, man benötigt gar keine anderen Leitern mehr, wenn man eine Teleskopleiter besitzt, da sie für alle Längen passt. Eine solche Leiter ist also ungemein praktisch, muss aber auch regelmäßig gepflegt werden, damit man sie in Zukunft noch benutzen kann. Wir geben praktische Tipps, wie man eine solche Teleskopleiter instand hält.

So reinigt und pflegt man Teleskopleitern:

Zuerst sollte man sich immer die mitgelieferte Pflegeanleitung durchlesen. Eine Teleskopleiter besteht aus vielen beweglichen Teilen, was die Reinigung bei jeder Leiter etwas anders gestaltet. Das Lesen der Bedienungsanleitung ist also sehr wichtig und sollte davor immer durchgeführt werden, um die Eigenheiten jeder Teleskopleiter beachten und die Reinigung problemlos durchführen zu können.

Die Leiter sollte regelmäßig auf Beschädigungen überprüft werden. Vor allem, wenn man oft draußen arbeitet, kann die Witterung die Leiter angreifen. Auch Kratzer und andere kleine Beschädigungen sammeln sich mit der Zeit an. Überprüfen Sie die Leiter am besten vor jeder Nutzung auf kleinere und größere Beschädigungen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Die Leiter sollte regelmäßig von Überresten befreit werden, die beim Arbeiten daran haften bleiben können – zum Beispiel Farben, Fremdstoffe oder andere Materialien. Am besten eignet sich dafür ein sauberes und trockenes Tuch, mit dem man einmal über die Leiter wischen kann. Bei sichtbarer Verschmutzung sollte diese Reinigung sofort nach Gebrauch der Leiter erfolgen, damit der Schmutz am Einfachsten entfernt werden kann. Wartet man zu lang, setzt sich dieser fest und das Entfernen wird schwieriger. Man sollte zur Reinigung nur wasserlösliche und gebräuchliche Reinigungsmittel nutzen. Diese kann man einfach auf ein Tuch geben, um hartnäckigere Verschmutzungen zu lösen. Benutzen Sie aber auf keinen Fall aggressive oder angreifende Reinigungsmittel, da diese dem Material der Leiter schaden könnten.

Sollte die Leiter tatsächlich einmal beschädigt werden, sollten Sie nicht versuchen, die Leiter selbst zu reparieren. Es gibt viele Fachleute, die solche Leitern ohne Probleme reparieren können – diese sollten Sie konsultieren. Das ist vor allem dann wichtig, wenn die Beschädigung die Funktion der Leiter beeinträchtigt.

Teleskopleitern sind rundum nützlich und vor allem für Heimwerker und Bastler eine echt gute Sache. Bei regelmäßiger Pflege, Überprüfung und Reinigung hält eine solche Teleskopleiter wirklich lange und kann auch in Zukunft bei allerlei Tätigkeiten behilflich sein. Wir wünschen auf jeden Fall viel Spaß mit der Teleskopleiter